Liebe Quiltinteressierte!

Im folgenden finden Sie ein paar Tipps und Hilfestellungen für den Gebrauch, die Aufbewahrung und die Pflege Ihrer Prachtstücke.

Die Stoffe, die in meinen Quilts verarbeitet werden, sind in der Regel bereits vor dem Vernähen einmal vorgewaschen worden. Dadurch kann das Werkstück bedenkenlos in der Waschmaschine bei max. 40° gewaschen werden.

Enthält der Quilt starke Farbkontraste (z.B. dunkelrot neben weiß), empfiehlt sich bei den ersten paar Waschgängen die Beigabe eines Farbtrenntuchs.

Der Quilt sollte zum Trocknen flach aufgelegt werden oder im Wäschetrockner getrocknet werden.

Grundsätzlich sollte man sich aber immer bewusst sein, dass jeder Waschgang eine Beanspruchung des Gewebes bedeutet. Daher ist zur Staubentfernung in jedem Fall einem Absaugen der Vorzug zu geben. Dann werden Sie auch in vielen Jahren noch Freude mit Ihrem Quilt haben.

Die beste Art einen Quilt aufzubewahren ist der ihn flach aufzulegen wie beispielsweise eine Tagesdecke auf dem Bett. Soll er aber doch einmal verstaut werden tut man dies am Besten nicht gefaltet sondern gerollt. denn dadurch wird vermieden, dass der Stoff geknickt und dadurch mit der Zeit brüchig wird. Super dafür geeignet sind Rundhölzer, da diese auch einen guten Körper bieten.

In jedem Fall sollte man jedoch darauf achten, dass sich der Lichteinfall in Grenzen hält (auf keinen Fall direkte Sonne!), da die Stoffe sonst ausbleichen können. Auch muss darauf geachtet werden, dass der Quilt trocken gelagert wird, da sich sonst Schimmel in dem guten Stück einnisten kann.